Suche
  • Karina Geburzky
  • Illustration
Suche Menü

Michael Myers aus der Filmreihe „Halloween“

 

michaelmyers1
Welcher Klassiker fehlt noch in meiner Halloween-Reihe?
Yes, Michael Myers!

Das Markenzeichen von Michael ist definitiv seine weiße Maske. Dazu trägt er eigentlich immer einen dunklen Overall. Wenn ich das so schreibe, komme ich mir fast vor wie eine Fashion-Bloggerin. Zum Glück geht es hier aber nur um eine kleine Beschreibung der Filmfigur 🙂

Die Geschichte von Michael Myers ist weniger tragisch, als die von Freddy oder Jason.

Myers hat als kleiner gestörter Junge schon seine 17 jährige Schwester mit einem einfachen Küchenmesser getötet – das Messer wird übrigens zu seiner Hauptwaffe in den Filmen. Nach dem Mord landete der fiktive Charakter für 15 Jahre in einer Heilanstalt, doch dort wurde er nie therapiert. Er war verschlossen, sprach nie und war teilnahmslos. Nachdem er aus der Heilanstalt fliehen konnte, kehrte er in seine Heimatstadt zurück und begann einen schrecklichen Amoklauf.

Was ich in den Halloween-Filmen immer so spannend fand: Michael Myers ist nie gerannt, war aber trotzdem immer schneller als seine Opfer. Selbst, wenn sie noch so schnell davon liefen, war er durch ominöse Tricks immer direkt wieder bei Ihnen. Wie er das jedes Mal geschafft hat, bleibt vermutlich ein Rätsel des Charakters. Was sicher auch ungeklärt bleibt, ist, wie er es jedes Mal schaffen konnte, am Ende des Films zu entkommen, obwohl er immer ziemlich zugerichtet wurde. Bisher hat Myers jeden Film überlebt… alles andere wäre aber auch schade, oder?

Ich hoffe, dass Euch die Motive gefallen haben und ich Euch ein wenig in Gruselstimmung bringen konnte.

Hinterlasst mir gern Euer Feedback – darüber würde ich mich sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.