Suche
  • Karina Geburzky
  • Illustration
Suche Menü

Tattoo-Motiv: Skarabäus

Der Skarabäus ist ein Käfer, der vor allem im alten Ägypten an Bedeutung gewann. Die Ägypter waren damals davon begeistert, dass der weibliche Käfer eine Kugel aus Mist vor sich her rollt, aus dem sein Nachwuchs schlüpfte. Die Ägypter dachten, dass der Käfer die Macht hat aus Dreck bzw. auch aus Nichts Nachwuchs zu erschaffen. Sie wussten aber nicht, dass der Käfer seine Eier darin ablegt und der Nachwuchs aus den Eiern schlüpft. Sie dachten auch, dass dies ein männlicher Käfer ist, der die Macht dazu hat.

Der Skarabäus wurde vergöttert und ist in vielen Bauwerken in Ägypten als Verzierung oder Malerei zu finden, außerdem gibt es Schmuckstücke wie zum Beispiel Amulette und Anhänger. Der Käfer gilt als Symbol der aufgehenden Sonne und steht für Erneuerung, was ich kleines bisschen kontrovers finde. Der Sonnengott Atum entstand aus einer Form des Skarabäus – abgebildet wird er zum Teil mit ausgebreiteten Flügeln und das findet man auch bei sehr vielen Tattoo-Motiven.

Ich habe mir verschiedene Tattoo-Motive des Käfers angeschaut und viele sind mit der aufgehenden Sonne oder auch Mistkugel abgebildet (natürlich nicht zu erkennen als Mist). Es gibt auch sehr viele mit Flügeln, welche ich persönlich am schönsten finde und deshalb hab ich mich bei meinem Motiv auch für Flügel entschieden.

Vorzeichnung

Ihr kennt das ja bereits: Ich male zuerst die Outlines mit Bleistift und skizziere so lange Linien, bis mir die Proportionen und die Anordnung der Linien zusagt.

Skarabäus-wip1

Feinarbeit

Der Feinschliff macht mir eigentlich immer mit am meisten Spaß. Details, mehr Linien, alles noch abstrakter machen – da kann man sich richtig schön kreativ auslassen.

Skarabäus

Tipp: Man könnte diesen Schritt des Bildes auch schon als Tattoo-Motiv verwenden, wenn man beispielsweise nicht so auf farbige Tattoos steht.

Farbe und Schatten

Weil ich Euch aber auch gerne zeigen möchte, welche Farben man bei einem Tattoo verwenden könnte,hab ich natürlich auch eine Version mit Farbe gemacht. Das Ganze mit rotem Hintergrund und einem Schatten (mit schwarzem Polychromus), damit sich der Skarabäus schön abhebt und edel aussieht. Auf der Haut würde das natürlich etwas anders aussehen, es sei denn man hat starken Sonnenbrand.

Skarabäus

Außerdem habe ich für den räumlichen Effekt den Panzer noch mit ein paar Schatten hellere versehen. Ich finde das Farbspiel in blau, braun und gelb ganz nett anzusehen und ich bin mir sicher, dass das auch auf Haut ganz gut wirkt. Das ist aber natürlich immer Geschmacksache!

Ich hoffe, dass Euch mein Skarabäus-Tattoomotiv gefällt. Lasst mir gerne Feedback als Kommentar unter dem Artikel.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Die Farben sind der Wahnsinn!

  2. Hallo
    Ich würde den gerne auf mein Moped machen …ist das ok ?

  3. Klar, schick dann mal ein Foto davon 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.